rstahl-1.png
Hier springt
nur ein Funke über:
der zwischen
Ihnen und uns.

Von der Bohrinsel bis zur Chemieanlage, vom Flüssiggastanker bis zur umwelttechnischen Anlage – es gibt in vielen Branchen explosionsgefährdete Bereiche. Alle haben eines gemeinsam: Instrumente und Anlagen zum Messen, Steuern, Regeln, Energieverteilen und Beleuchten, die hier zum Einsatz kommen, müssen extrem hohe Anforderungen erfüllen.
Darauf ist R. STAHL seit mehr als 90 Jahren spezialisiert. Als Technologieführer gewährleisten wir mit einer einzigartig breiten Produktpalette die Sicherheit von Menschen und Anlagen.
Jeden Tag. Weltweit.

Wir suchen Sie als

Industrial Engineer / Prozessingenieur (m/w/i)

Lean Production / Arbeitsvorbereitung

Sie sind heute im Industrial Engineering, in der Prozessoptimierung oder Arbeitsvorbereitung einer anspruchsvollen Fertigung zu Hause und kennen sich in der Welt von Lean Production, Six Sigma, Kaizen, Kanban, … gut aus? Sie sind kreativ, wissen, dass man Gutes immer noch besser machen kann, und suchen eine vielseitige Aufgabe, in der Sie wirklich etwas bewegen können? Herzlich willkommen an unserem Entwicklungs- und Produktionsstandort in Weimar. Hier entwickeln und produzieren wir High-End-Leuchten und -Beleuchtungssysteme sowie Signalgeräte für explosionsgeschützte Umgebungen. Für unsere nächste Entwicklungsphase haben wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt, die wir auch in der Produktion durch die konsequente Verbesserung unserer Prozesse und Technologien realisieren wollen. Dabei spielt unser Industrial Engineering Team eine Hauptrolle! Künftig mit Ihnen!

Ihre Aufgabe:

  • Gemeinsam mit Ihren Kollegen werden Sie unsere Arbeitsprozesse, Fertigungsverfahren und -technologien kontinuierlich weiterentwickeln und optimieren. Ihr Ziel ist es, Effizienz und Produktivität zu erhöhen, die Planbarkeit und Steuerung der Produktion zu verbessern, Kostensenkungspotenziale konsequent auszuschöpfen und den Lean-Ansatz nachhaltig zu verankern. Es gibt viel Spannendes zu tun. Packen Sie es an!
  • Ihr Know-how und Ihre Ideen sind bei der Einführung von Neuprodukten und in Änderungsprojekten gefragt – und zwar schon in der Entwicklungsphase. Im Sinne des Design-to-Manufacturing-Ansatzes werden Sie in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten innovative Fertigungskonzepte, effiziente Arbeitsabläufe, Material, Betriebsmittel und Ressourcen planen und umsetzen.
  • Sie begleiten die Industrialisierung vom Prototyp bis zur Serienreife und koordinieren sämtliche Schritte des Änderungs- und Freigabeprozesses mit allen beteiligten Bereichen.
  • Mit vollständigen Produktionsunterlagen, Arbeitsplänen und Arbeitsanweisungen stellen Sie einen reibungslosen Transfer der Produkte in Serie sicher.
  • Und natürlich sorgen Sie dafür, dass auch die gesamte Produktionstechnik – Fertigungsanlagen, Vorrichtungen, Werkzeuge – „auf Termin“ einsatzbereit zur Verfügung steht.
  • Auch in laufender Serie steigern Sie durch stetige Nachjustierung und Verbesserungen die Effizienz und sind bei akuten Fertigungsproblemen als lösungsorientierter „Troubleshooter“ gefragt
  • Kontinuierlich besser werden - ist auch „abseits“  des Tagesgeschäftes die Devise.
    - Durch das kontinuierliche Monitoring und die Analyse von Prozesse kommen Sie Optimierungspotenzialen auf die Spur.
    - Sie führen Kaizen-Projekte durch und unterstützen die Produktion bei Lean Management und KVP-Themen
    - Darüber hinaus fallen auch Produktkalkulation, Berechnung von Fertigungskosten und Make-or-Buy-Analysen in Ihr Ressort mit dem Ziel, die Herstellkosten kontinuierlich zu optimieren.
    - Was ist Stand der Technik? Welche neuen Automatisierungslösungen und Fertigungstechnologien gibt es? Welche sind realisierbar? Und welche bringen uns weiter? Gemeinsam mit Ihren Kollegen finden Sie die richtigen Antworten für uns

Ihr Profil:

  • Wirtschaftsingenieur Maschinenbau, Produktionstechnik oder vergleichbare Qualifikation
  • Mind. 3 Jahre Erfahrung in Industrial Engineering, Prozessoptimierung und Arbeitsvorbereitung
  • In der Tiefe vertraut mit Lean Production (LEAN Green oder Black Belt Ausbildung) und versiert in der Anwendung von KVP-Methoden
  • Datenorientierte und methodische Arbeitsweise mit guten analytisch-konzeptionellen Fähigkeiten
  • Fundierte Kenntnisse der SAP-Module MM, PP sind wünschenswert
  • Praktische REFA- bzw. MTM-Erfahrungen sind wünschenswert
  • Dazu eine große Portion Eigeninitiative und Kreativität, Kommunikationsstärke und ausgeprägte Teamplayer-Qualitäten? Perfekt!