rstahl-5.png
Hier springt
nur ein Funke über:
der zwischen
Ihnen und uns.

Von der Bohrinsel bis zur Chemieanlage, vom Flüssiggastanker bis zur umwelttechnischen Anlage – es gibt in vielen Branchen explosionsgefährdete Bereiche. Alle haben eines gemeinsam: Instrumente und Anlagen zum Messen, Steuern, Regeln, Energieverteilen und Beleuchten, die hier zum Einsatz kommen, müssen extrem hohe Anforderungen erfüllen. Darauf ist R. STAHL seit mehr als 90 Jahren spezialisiert. Als Technologieführer gewährleisten wir mit einer einzigartig breiten Produktpalette die Sicherheit von Menschen und Anlagen. Jeden Tag. Weltweit.

Wir suchen Sie als

Konstrukteur (m/w/i)

für Betriebsmittel und Automatisierungssysteme


Ihre Aufgabe:

  • Auswahl von Komponenten und Konstruktion von Vorrichtungen mit und ohne Automatisierung
  • Durchführung von Machbarkeitsuntersuchungen sowie Schätzung von Kosten und Umsetzungsdauer
  • FEM-Berechnungen und Simulation
  • Anlagenkonzeption und Entwurf - Design, Auslegung und Detailkonstruktion
  • Auswahl geeigneter Systemkomponenten und Baugruppen: u. a. Greifer, Motoren, Achsen und Steuerungen, komplette Lineareinheiten 
  • Erstellung von Detailplänen und Zeichnungen – Mechanik, Pneumatik, Hydraulik – für die interne und externe Fertigung
  • Bewertung von Sicherheitsaspekten und Auslegung der Vorrichtungen und Anlagen gemäß relevanter Normen und Richtlinien
  • Begleitung der Fertigung in der Umsetzungsphase
  • Mitwirkung an Inbetriebnahme sowie Einführung der Anlagen in die Fertigung
  • Kontinuierliche Optimierung und Weiterentwicklung der Automatisierungslösungen im laufenden Betrieb

Ihr Profil:

  • Ingenieur oder Techniker mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder Feinwerktechnik
  • Erfahrener Praktiker mit Erfahrung in allen Konstruktionsphasen sowie in der Umsetzung von automatisierten Fertigungsanlagen – von einfachen Vorrichtungen über Roboterapplikationen bis hin zu automatisierten Prüf- und Produktionsanlagen
  • Versiert im Einsatz von 3D-CAD-Systemen, idealerweise SolidWorks, sowie mit Simulationstools
  • Gute Kenntnisse auf den Gebieten Pneumatik, Hydraulik sowie Sensorik
  • Fachlich und menschlich überzeugend in der interdisziplinären Zusammenarbeit